Überwachungskamera mit SIM Karte mobile 3G LTE Übertragung

Wenn weder WLAN noch ein Internetanschluss vorhanden ist, ist die 3G LTE Überwachungskamera mit SIM Karte genau das Richtige!

Die wichtigsten Fragen über Datenverbrauch und Betrieb der 3G LTE Kamera mit SIM Karte => HIER GEHT`S ZU DEN FRAGEN!

Mit einer Telefon-, SIM- oder Prepaid-Karte können Sie die Kamera an jedem Ort weltweit einsetzen. Sie sendet Bilder im Alarmfall oder zeitplanabhängig per e-mail oder Push-Nachricht auf das Handy.

Der Livezugriff auf das aktuelle Videobild ist jederzeit möglich. Zudem werden die Bilder/Videos und auch die Alarmbilder je nach Einstellung auf der eingebauten SD Karte gespeichert, auf die auch über das Handy zugegriffen werden kann.

Unsere Artikel


Eine Videoüberwachung mittels Kamera und LAN/WLAN und die Anbindung der Videodaten der Kamera für das Internet lässt sich in den meisten Fällen unkompliziert und ohne Aufwand mit dem heimischen Router realisieren.

Klicken Sie hier für ein LTE Kamera Video!

Die Überwachungskamera mit SIM Karte wird entweder direkt mittels Netzwerk-Kabel an den Router angeschlossen (hier bildet die POE Kamera eine Ausnahme, wonach noch ein sogenannter POE Switch benötigt wird, der die Kamera durch das Netzwerk-Kabel mit Spannung versorgt) oder es wird das WLAN des Routers verwendet, sodass die Videosignale ohne Kabel per WLAN zum Router übertragen werden.

In der Regel sind diese Verbindungen zum Internet vorhanden. Selbst, wenn die WLAN Reichweite des heimischen Routers nicht ausreicht (Nebengebäude, dicke Wände, mehrere Etagen zwischen WLAN Kamera und Router), kommen sogenannte Repeater zum Einsatz, die das WLAN Signal verstärken und größere Entfernungen realisieren können.


Es gibt aber viele Orte, für die es keinen Internetzugang gibt, oder wo keine Kabelführung oder WLAN möglich ist:


 

1. Stallüberwachung ohne Internet

     Dies ist mit Abstand die am häufigsten gefragte Anwendung! Die Überwachung und Kontrolle von Pferden mit einer Stallkamera mit SIM Karte ist aus mehreren Gründen interessant:
   
     Geburtenkontrolle, Gesundheit der Tiere, Überprüfung der Pflege, Werbung für Einsteller, Verhinderung von Tierquälerei, Diebstahl



2. Weiden

     Hier können große Flächen mit nur einer Kamera mit SIM abgesichert werden, was sich für Schafherden oder auch Pferde auf der Koppel sehr gut eignet.



3. Baustellen

    Der Diebstahl von Baumaterial und Baumaschinen ist zumeist mit sehr teuren Schäden verbunden, aber auch der Benzindiebstahl hat in den letzten Jahren extrem zugenommen.
   
    Neben dem Sicherheitsaspekt ist die Dokumentation des Baufortsschritts eine häufige Anwendung von 3G LTE Übewachungskameras. 

    Alle in unserem Shop angebotenen Kameras mit SIM-Karte bieten die Möglichkeit, eine vorher eingestellte Anzahl von Bildern auf einen FTP-Server hochzuladen, mit denen sich ein kleiner
    5 Minuten Film erstellen lässt und so eine Zeitraffer-Aufnahme für zum Beispiel 1 Jahr ergibt.



4. Scheunen

    Speziell Unterstellmöglichkeiten für Oldtimer bieten ein willkommenes Ziel für Autodiebe.



5. Ferienhäuser im In- und Ausland

    Die Überwachung von Ferienobjekten mit einer Überwachungskamera mit SIM Karte ist aufgrund der weitverbreiteten Prepaid Karten eine sehr effektive Möglichkeit.
    Da über die P2P Technologie die Videostreams von überall aus abrufbar sind, spielt die Entfernung des Objektes keine Rolle mehr.



6. Überwachung von Güter- und Geldtransporten

    Wir bieten LTE 3G Kameras in kleiner Bauform, die nicht größer sind als Rückfahrkameras, mit eingebauten IR LED für Nachtsicht.



Was benötige ich für den Einsatz einer Kamera mit SIM-Karte?

Unsere Kameras haben, im Gegensatz zu den meisten im Netz angebotenen Mobilfunk Kameras mit SIM Karte, das LTE / 3G Modul eingebaut. Somit entfällt das umständliche Konfigurieren eines Routers!

Die unter unseren Produktbeschreibungen aufgeführten Dokumentationen sind sehr ausführlich und helfen Ihnen dabei, die SIM Karte in die Kamera einzusetzen und einzustellen. Des Weiteren gibt es Software für Smartphones, Tablets, und auch für den PC bieten wir Anwendersoftware, um die Videodaten auf dem PC zu sichten.

Eine SIM-Karte ist natürlich notwendig, um die Verbindung über das Mobilnetz mit dem Internet herzustellen. Die meisten Anwender arbeiten mit relativ kleinen Datenpaketen:

Mit 1GB Datenvolumen pro Monat stehen etwa 5 Minuten Livebild pro Tag zur Verfügung. Dies reicht für gewöhnlich aus, um nach dem Rechten zu sehen oder sich einen Alarm auf das Smartphone schicken zu lassen, wenn eine Bewegung vor der Kamera stattfindet.

Die Kosten einer Prepaid Karte für 1GB bekaufen sich auf etwa 5€ - 7€ pro Monat. 3GB pro Monat kosten 10€.


Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Überwachungskamera mit SIM Karte für Sie in Frage kommen könnte, rufen Sie uns unter der Nummer 02433 / 964 25 80 an: Wir stehen Ihnen von montags bis freitags zwischen 10:00 und 17:00 gerne zur Verfügung und sprechen mit Ihnen den Zweck und die Gegebenheiten ab, um die passende Kamera zu finden.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!