+49 (0)2433 - 96 42 580

Haus & Grundstück Überwachung

Überwachungskameras, außen und innen, machen Haus und Hof sicherer!

Es ist ein Alptraum für jeden: Es wurde ins Haus oder in die Wohnung eingebrochen.

Dahua HDBW1320E-W IP-Überwachungskamera 3 Megapixel mit Nachtsicht- und WLAN-Funktion

159,95 € *
sofort verfügbar

Dahua DH-KIT Kameraset mit Rekorder und 4 Kameras

ab 299,95 € *
sofort verfügbar

Dahua 4104HS-W-S2 4-Kanal W-LAN Rekorder

ab 199,95 € *
sofort verfügbar

P1078 WLAN Domekamera Full HD mit Audio

89,95 € *
sofort verfügbar

Rivaflex RF3303IR-A 3 Megapixel Kamera mit Nachtsicht-Funktion

139,95 € *
sofort verfügbar

Dahua HFW1320S-W Kompakte 3 Megapixel Kamera mit W-LAN und Nachtsicht-Funktion

159,95 € *
sofort verfügbar

P1063 Full HD Videoüberwachungskamera mit 3G und 4G/LTE Übertragung

179,95 € *
sofort verfügbar

Rivaflex RF6303IR-A Überwachungskamera 3 Megapixel mit Nachtsicht

139,95 € *
sofort verfügbar

Dahua IPC-SD22204T-GN-W Steuerbare Full HD Kamera mit WLAN Funktion

169,95 € *
sofort verfügbar

P1064 schwenkbare Full HD Videokamera mit 3G/4G/LTE Übertragung

239,95 € *
sofort verfügbar

P1066 Dreh- und schwenkbarer Full HD Außendome WLAN mit IR

199,95 € *
sofort verfügbar

Dahua 4104HS-P-4KS2 4-Kanal Rekorder

ab 199,95 € *
sofort verfügbar

Rivaflex RF6103IR-A 1,3 Megapixel Kamera mit Nachtsicht-Funktion

99,95 € *
sofort verfügbar

Rivaflex RF3102IR-A 1,3 Megapixel Kamera vandalismusgeschützt

99,95 € *
sofort verfügbar

Rivaflex RF3211IR Überwachungskamera Full HD mit Nachtsicht-Funktion

99,95 € *
sofort verfügbar

Milesight MS-C4482-PB 3,6mm Minidome mit IR

189,95 € *
sofort verfügbar

Milesight MS-N1009-UT Digitaler Videorekorder für IP 9-Kanal Mini

ab 209,95 € *
sofort verfügbar

Dahua DH-TPC-BF5300 Profi-Wärmebildkamera mit Objektdetektion

3.999,00 € *
sofort verfügbar

Milesight MS-C2942-RB Speed Dome Full HD

1.355,95 € *
sofort verfügbar

Milesight MS-C2961-REB PTZ Bullet ohne POE

469,95 € *
sofort verfügbar

Milesight MS-C2972-FPB 3-10,5mm Pro Domekamera

369,95 € *
sofort verfügbar

Milesight MS-C5372-FPB 5MP Pro Dome

379,95 € *
sofort verfügbar

Milesight MS-C2963-FPB 2,8-12mm Minibullet

289,95 € *
in Kürze wieder verfügbar

Milesight MS-C4462-FPB 4MP Pro Bulletkamera

379,95 € *
in Kürze wieder verfügbar

Milesight MS-C5361-EPB PTZ Bullet 5MP mit POE

499,95 € *
in Kürze wieder verfügbar

Milesight MS-C5363-FPB 5MP Mini Bulletkamera mit motorisiertem Objektiv

299,95 € *
in Kürze wieder verfügbar

Milesight MS-N5016-UPT Rekorder 16-Kanäle, 8 POE Ports

ab 499,95 € *
in Kürze wieder verfügbar

Milesight MS-N5016-UT Rekorder 16-Kanäle

ab 349,95 € *
in Kürze wieder verfügbar

Die Diebe haben Wertgegenstände gestohlen, Eigentum mutwillig zerstört, das Gefühl der Sicherheit in den eigenen vier Wänden ist dahin. Was können Sie vorbeugend tun? Neben dem Einbau von Sicherheitstechnik in Türen und Fenstern ist es auch sinnvoll, sein Haus mit einer Überwachungskamera oder mehreren auszustatten. Spezielle Kamera Modelle machen es möglich, dass Sie die Überwachungskamera außen anbringen können, ohne dass die Witterung ihr etwas anhaben kann. Nicht jeder Einbruch kann damit verhindert werden, aber viele Einbrecher lassen sich von ihren Taten abschrecken, wenn sie wissen, dass sie dabei gefilmt werden. Im Fall der Fälle haben Sie außerdem Beweismaterial, das dabei helfen kann, die Täter zu identifizieren.


Schutz für Haus und Hof - dank Kameraüberwachung

Nicht nur Ihr Wohnhaus können Sie mit Kameraüberwachung sicherer gegen Einbrüche machen, sondern auch Ihren Hof. Auf vielen Höfen findet sich potenzielles wertvolles Diebesgut. Neben den landwirtschaftlichen Maschinen selbst, haben es einige Diebe auch auf den Diesel in Zugmaschinen abgesehen. Das kann schnell zu einer wirtschaftlichen Katastrophe für Landwirte werden. Es ist auch schon vorgekommen, dass Tierquäler in Ställe eingebrochen sind. Die Überwachung Ihres Hofes kann also eine sinnvolle Investition in die Sicherheit Ihrer Tiere und Maschinen sein. Auch die Stallüberwachung ist mit Kameras möglich.


Wie finde ich die richtige Überwachungskamera für mein Haus oder meinen Hof?

Nutzen Sie die Filterfunktion, um die passende Überwachungskamera für Ihr Anliegen zu finden. Wollen Sie zum Beispiel mit Speicherkameras arbeiten? Ist es Ihnen wichtig, Ihre Kamera über das Internet zu verwalten? Möchten Sie die Überwachungskamera außen anbringen? Wie teuer darf die Videosicherheitstechnik sein? Welche Bildqualität wünschen Sie sich? Oder haben Sie über ein Überwachungskamera Set nachdacht? Dies alles sind Fragen, die Ihnen bei der Suche nach der richtigen Kamera helfen können. Wir stellen Ihnen verschiedene Modelle vor, bieten Beispielvideos an, damit Sie die Aufnahmequalität einschätzen können und stellen Ihnen eine ausführliche Dokumentation zur jeweiligen Kamera oder dem Überwachungskamera Set zur Verfügung, die erklärt, was die Kamera kann und wie sie funktioniert. Sollten Sie trotzdem Fragen haben, können Sie uns selbstverständlich gerne telefonisch kontaktieren. Immerhin geht es um eine wichtige Entscheidung und die Sicherheit Ihres Hauses oder Hofes.


Rechtliches beim Anbringen von Überwachungskameras beachten

In Deutschland gelten recht strenge Regeln, wenn es darum geht als Privatperson Überwachungskameras, außen oder innen, anzubringen. So müssen Sie unbedingt darauf achten, auch wirklich nur Ihr Haus oder Grundstück zu filmen. Das Nachbargrundstück, Gehwege und sonstige öffentliche Orte sind absolut tabu und von der Kameraüberwachung auszuschließen, da Ihnen sonst wegen Verletzung der Persönlichkeitsrechte ein Bußgeld drohen könnte. Außerdem wäre das Videomaterial im Falle eines Einbruchs womöglich unbrauchbar, da der Täter es anfechten könnte. Bringen Sie deshalb auch gut sichtbar Hinweisschilder an: Die ergänzen Ihre Kameraüberwachung und schrecken am Ende auch potenzielle Diebe ab.

Überwachungskameras schützen Ihre Immobilien vor Einbruch und Vandalismus

Viele Immobilienbesitzer kennen diese Probleme: Vandalismus, Einbruch und Diebstahl. Gerade bei unbewohnten Gebäuden finden Sie eingeschlagene Fensterscheiben, Graffitis, Müll und Verschmutzung vor. In besonders gravierenden Fällen stehen Immobilienbesitzer vor ausgebrannten Gebäuden, die Brandstiftern zum Opfer gefallen sind. Überall dort, wo sie etwas weitestgehend ungehindert erbeuten zu hoffen, steigen Diebe ein. Mit Überwachungskameras lassen sich viele dieser Taten zwar nicht verhindern, wohl aber aufklären. Gute und hochauflösende Bilder helfen der Polizei, den Einbrecher zu identifizieren. Dann haben Sie eine Chance auf Entschädigung. Sichtbar angebrachte Hinweisschilder auf die Überwachungstechnik schrecken viele potenzielle Täter sogar davor ab, Ihr Eigentum zu beschädigen oder einzubrechen.


Welche Kamera eignet sich zur Bewachung meiner Immobilie?

Welche Überwachungskamera für Sie die richtige ist, hängt von Ihren Wünschen und Ihrem Budget ab. Generell sollten Sie wissen, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, Ihre Immobilie zu schützen. Wir helfen Ihnen, unsere Produkte zu vergleichen und die für Sie passende Kamera zu finden.

Zum einen gibt es Speicherkameras, die über ein Speichermedium verfügen. Das ist entweder in der Kamera integriert, es kann sich aber auch um eine SD-Karte handeln. Um Speicherplatz und Strom zu sparen, verfügen viele dieser Kameras über eine Bewegungsaktivierung. Das heißt, dass sie mit der Aufzeichnung beginnen, sobald sich etwas vor der Linse bewegt. In der Regel können die Kameras auch in einer Endlosschleife aufnehmen, dann werden ältere Aufnahmen überschrieben, sobald die Speicherkapazität erschöpft ist. Fast alle dieser Kameras verfügen über einen Zeitstempel, zeigen Ihnen also Aufnahmedatum und -uhrzeit an.

Zur Überwachung von Immobilien und Grundstücken eignen sich vor allem Außenkameras mit robustem Gehäuse. Sie sind als Speicherkameras erhältlich. Auch WLAN-Kameras gibt es in diesem Bereich auf dem Markt zu kaufen. Dabei handelt es sich um digitale Kameras, die Sie mit einem Netzwerk verbinden. So können sie über das Internet genutzt und mithilfe von Smartphones, Tablets und PCs von überall verwaltet werden.

Beim Kauf einer Überwachungskamera sollten Sie gegebenenfalls auch darauf achten, dass die Kamera auch in der Dunkelheit gute Bilder produziert. Die von uns angebotenen Kameras zur Immobilienüberwachung verfügen deshalb über eine Infrarot-Nachtsicht-Funktion.


Immobilienschutz und Datenschutz: Was gilt es zu beachten?


Auch Treppenhäuser, Keller, Garagen sowie Ein- und Ausfahrten lassen sich unkompliziert mithilfe unserer Kameras beobachten. Generell dürfen Immobilienbesitzer nämlich so viele Kameras aufstellen, wie sie möchten. Allerdings sollten Sie penibel darauf achten, ausschließlich Ihr Privateigentum zu filmen und fremde Personen auf die installierten Kameras zum Beispiel durch Schilder hinzuweisen, da dies sonst rechtliche Konsequenzen wie Bußgelder für Sie haben könnte. Sollten Sie zum Beispiel auch das Nachbargrundstück oder Personen auf dem Bürgersteig aufnehmen, verstoßen Sie gegen das allgemeine Persönlichkeitsrecht. Dann können Ihre Bilder und Videoaufnahmen im Falle von Einbruch oder Vandalismus vor Gericht für nicht beweiskräftig erklärt werden. Sollten Sie als Vermieter Ihr Objekt beobachten wollen, benötigen Sie die Einverständniserklärung aller Mieter. Außerdem sollte ein konkretes Sicherheitsbedürfnis bestehen. Das besteht, wenn beispielsweise mehrfach ins Haus eingebrochen oder Mieter bedroht wurden.



Kontrolle aus der Ferne: Kameras für Ferienhäuser

Sie besitzen ein Ferienhaus im In- oder Ausland und können nicht immer vor Ort sein, um nach dem Rechten zu sehen? Überlassen Sie diese Aufgabe einer Kamera. Dank moderner Videotechnik können Sie über das Internet steuern, wann Sie Bilder von Ihrem Ferienhaus empfangen möchten und sich die immer und überall über Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren PC ansehen. Dabei haben Sie die Möglichkeit, aus verschiedenen Innen- und wetterfesten Außenkameras zu wählen.

Wie sieht mein Ferienhaus gerade aus?

Die Kamera vor Ort kann Ihnen zeigen, wie es um Ihr Ferienhaus steht: Ist das Grundstück noch in Schuss? Sieht die Fassade gut aus? Was tut sich im Garten? Vielleicht können Sie die Bilder sogar zur Vermarktung nutzen und potenziellen Mietern zeigen, was Sie am Ferienort erwartet. Mieter müssen Sie allerdings darüber informieren, wo Kameras angebracht sind, damit Sie deren die Persönlichkeitsrechte wahren. Außerdem müssen Sie darauf achten, dass Sie nur Ihr Ferienhaus oder das dazugehörige Grundstück filmen. Öffentliche Plätze, den Gehweg oder das Nachbarhaus darf Ihre Kamera nicht aufnehmen.


Videotechnik als Schutz vor Einbruch und Vandalismus

Mithilfe der Videotechnik können Sie nicht nur nach Ihrem Ferienhaus schauen, wenn Sie nicht da sind, sondern es auch vor Einbrechern schützen. Hinweisschilder, die deutlich zeigen, dass das Gebäude und das Grundstück per Videokamera überwacht werden, schrecken potenzielle Diebe ab. Sollte es zu mutwilliger Zerstörung an Ihrem Ferienhaus kommen, können die Bilder der Kamera dabei helfen, den Täter zu identifizieren, sodass Sie auf Schadenersatz hoffen können.


Videoüberwachung für Ein- und Ausfahrten

Gerade bei langen Ein- und Ausfahrten ist es kaum möglich zu überprüfen, wer sich gerade vor der Auffahrt zu Ihrem Haus befindet. Abhilfe können Videokameras verschaffen, die Ihnen ein Livebild vom Eingang zu Ihrem Grundstück liefern. So können Sie Ihr Eigentum optimal vor unbefugtem Betreten oder gar Einbrechern absichern.

Wenn Sie eine Toreinfahrt haben, können Sie das System so programmieren, dass ein Alarm losgeht, sobald sich jemand vor dem Tor aufhält. Der Bewegungsmelder der Kamera erfasst sich nähernde Menschen und Autos. Bekommen Sie die Benachrichtigung, dass sich jemand an der Einfahrt befindet, können Sie entscheiden, ob sich das Tor öffnen soll. Sie Sie können aber auch festlegen, dass sich das Tor jedes Mal automatisch öffnet, wenn sich ein Auto Ihrer Einfahrt nähert.


Welche Kamera eignet sich am besten zur Bewachung meiner Ein- und Ausfahrt?

In unserem Sortiment finden Sie ideale Überwachungskameras für Ein- und Ausfahrten. Sie verfügen über Bewegungssensoren, sind wetterfest und somit für den Einsatz im Freien geeignet und haben eine Nachtsicht-Funktion, damit Sie auch in der Dunkelheit alles im Blick haben.

Wir bieten Ihnen ausführliche Dokumentation zu jeder Kamera und stellen auch Beispielvideos bereits, damit Sie entscheiden können, welches Modell das richtige für Sie ist. Unser Online-Kameraberater bietet Ihnen ebenfalls Hilfestellung, indem Sie festlegen, welche Kriterien Ihre Kamera erfüllen soll ? vom Preis bis zur Bildqualität. Sollten Sie trotzdem Fragen haben, können Sie sich gerne an unser Service-Team wenden. 


Überwachungskameras für Parkhäuser und Parkplätze

Diebstahl, Vandalismus, Fahrerflucht, Autoaufbrüche, Angriffe auf Menschen ? in Parkhäusern und auf Parkplätzen kommt es häufig zu solchen Straftaten. Eine der ersten Anlaufstellen von Geschädigten sind dann die Parkhausbetreiber, der mithilfe von Videoüberwachung schnell zur Aufklärung beitragen können. Die Videoaufnahmen können nämlich als Beweismittel bei der Polizei vorgelegt werden. Das bietet Ihnen als Betreiber eines Parkhauses eine enorme Zeitersparnis. Außerdem können Sie sich selbst vor Schadensersatzansprüchen schützen, wenn Geschädigte behaupten, ein Defekt im Parkhaus trage die Schuld am Unfall und somit der Beschädigung ihres Autos. Im Zweifelsfall können Sie die Aufnahmen der Versicherung übergeben.

Auch wenn Sie einen Fuhrpark besitzen, ist es sinnvoll, Überwachungskameras anzubringen. So schützen Sie Ihr Eigentum vor Diebstahl und Vandalismus. Gut sichtbar angebrachte Hinweisschilder auf die Videoüberwachung halten viele Täter sogar davon ab, ihr Unwesen zu treiben.


Was sollte eine Überwachungskamera für Parkhäuser, Parkplätze und Fuhrparks leisten?

Überlegen Sie vor dem Kauf einer Überwachungskamera, welche Funktionen sie mitbringen sollte. Ist Ihr Parkhaus, Parkplatz oder Fuhrpark nicht überdacht? Dann sollten Sie darauf achten, wetterfeste, robuste Kameras zu verwenden. Sie möchten auch nachts filmen? Dann sollte die Kamera mit Nachtsicht-Funktion ausgestattet sein.

Viele Systeme bieten Ihnen die Möglichkeit, über das Internet von einer Zentrale aus zu überwachen, die nicht unmittelbar vor Ort ist. So können Sie vom Tablet, Smartphone oder PC aus nach dem Rechten sehen. Das spart Personalkosten. Auch können Sie die Kamera so einstellen, dass Sie per Mail oder SMS benachrichtig werden, wenn sich nachts etwas auf Ihrem Gelände tut ? das System schlägt bei Bewegung Alarm. Dank des Bewegungssensors können Sie auch festlegen, dass die Kamera nur bei Bewegung aufzeichnen soll, so müssen Sie nicht rund um die Uhr aufnehmen. Das erleichtert Ihnen im Schadensfall das Durchsuchen der Aufnahmen.

Wenn Sie sich unsicher sind bei der Auswahl der Kamera, können Sie unseren Online-Kameraberater zu Rate ziehen. Legen Sie die Anforderungen an Ihre Überwachungskamera fest und er zeigt Ihnen, welche Kameras dazu passen. Sollten Sie  noch Fragen haben, bevor Sie eine Überwachungskamera kaufen, können Sie selbstverständlich unser Service-Team kontaktieren.


Rechtlicher Hinweis zur Überwachung von Parkplätzen und Parkhäusern

Bevor Sie in Ihrem Parkhaus, auf Ihrem Parkplatz oder ihrem Fuhrpark Videokameras zur Überwachung anbringen, sollten Sie sich über die rechtlichen Bestimmungen informieren. Beispielsweise ist es unbedingt notwendig Hinweisschilder anzubringen, die deutlich zeigen: Hier wird videoüberwacht.



Videoüberwachung auf Baustellen

Jeden Tag wird auf Baustellen geklaut. Diebe haben es dabei auf alles abgesehen, was sie zu Geld machen können: Maschinen, Werkzeuge, Kupferdrähte oder Diesel. Auch mit Vandalismus haben Bauherren häufig zu kämpfen. Sowohl Diebstähle als auch mutwillige Zerstörung können Bauvorhaben verzögern oder sogar gefährden. Hohe Kosten, zeitliche Verluste und gegebenenfalls sogar Vertragsstrafen sind die Folgen solcher Straftaten im Baugewerbe.

Mithilfe von Videoüberwachung auf Baustellen können Sie Diebstähle und Vandalismus reduzieren und in Zusammenarbeit mit der Polizei Täter identifizieren. Sinnvoll ist es, Baustelleneinfahrten oder Lagerplätze mit Kameras auszustatten. Mithilfe von eingebauten Bewegungsmeldern erhalten Sie Nachrichten, wenn sich Personen oder Fahrzeuge auf Ihrer Baustelle herumtreiben, die dort nichts zu suchen haben. Auch in der Nacht liefern Ihnen Überwachungskameras taghelle Bilder. In unserer Produktkategorie ?Baustellen? finden Sie Außenkameras, die robust gearbeitet sind und sich daher ideal auch für längere Einsätze im Freien geeignet sind.

Dokumentation von Baufortschritten mit Kameras

Sie können Videotechnik auf Baustellen auch dazu einsetzen, um die Fortschritte auf der Baustelle zu dokumentieren ? für Auftraggeber oder die Verwaltung. Anhand der Aufnahmen lassen sich Teilschritte nachvollziehbar bebildern und aufzeigen, ob die Arbeiten auf der Baustelle termingerecht erledigt wurden. Neben der Dokumentation bieten Kameras auch ein zusätzliches Feature: den Zeitraffer. So können Sie die Veränderungen am Bau im schnelldurchlauf erleben ? ein schönes Andenken gerade für Bauherren, die sich Ihren Traum vom Eigenheim erfüllt haben. Rechtliche Hinweise zur Überwachung von Baustellen

Natürlich ist es ein großer Vorteil, Baustellen auch von unterwegs im Blick  behalten zu können. Allerdings ist beim Anbringen von Überwachungskameras nicht alles erlaubt. So dürfen Sie keinesfalls heimlich Baustellen und Arbeiter filmen. Es muss ? zum Beispiel mit Hinweisschildern ? klar erkennbar sein, dass das Baugrundstück überwacht wird. Das kann auch sehr zielführend sein, denn viele Diebe lassen sich von solchen Hinweisen abschrecken. Auch die Ziele der Überwachung, wie Diebstahl- und Vandalismusschutz, müssen im Vorfeld genau festgelegt und am besten schriftlich festgehalten werden.

Außerdem müssen Sie sehr genau darauf achten, dass wirklich nur die Baustelle gefilmt wird. Das Nachbargrundstück oder der Bürgersteig sind absolut tabu; selbstverständlich dürfen Sie auch nicht die Sanitär- oder Umkleideräume von Mitarbeitern aufzeichnen. Am besten schalten Sie die Kameras erst dann ein, wenn sich keine Arbeiter mehr auf der Baustelle befinden. Ohnehin schlagen die meisten Diebe außerhalb der Arbeitszeiten zu.