IP-Kameras

IP-Kameras, der allgemeine Ausdruck für Netzwerkkameras, stellt den Videostream als digitales Signal in ein Netzwerk.
Hier ist die Weiterverarbeitung (Verteilung, Aufnahme) gegenüber der analogen Technik, die bei Videoüberwachungskameras weit verbreitet war, aufgrund des standardisierten Protokolls (IP) wesentlich effizienter und mittlerweile auch zum Standard geworden.

Abhängig vom Einsatzzweck kommen entweder Fixkameras, also Kameras mit einer festen Blickrichtung, oder schwenkbare Kameras (sogenannte PTZ-Kameras) in Frage.

Wenn Sie sich unsicher sind, welche Art der Kamera zum Einsatz kommen sollte, kontaktieren Sie uns, telefonisch oder per e-mail. Wir freuen uns auf Ihre Fragen!
19 Artikel

  
Unsere Artikel